13 Mai 2020
Zossener Rundschau Lienig Wildfruchtverarbeitung Brandenburg

Lienig trotzt der Coronakrise

Wildfruchtverarbeiter aus Dabendorf erfreut über gute Auftragslage – Viele verhalten sich gesundheitsbewusster in der Pandemie – Neue Halle soll im Sommer übergeben werden

Dabendorf. Die Lienig Wildfruchtverarbeitung im Zossener Ortsteil Dabendorf hat volle Auftragsbücher. Frank Lienig, Geschäftsführer der Wildfruchtverarbeitung GmbH, fiebert bereits der Fertigstellung der neuen Halle mit Hochregalen auf Schienen entgegen. „Zurzeit lagern wir überall, wo noch Platz ist. Selbst nebenan bei der Berolina haben wir Lagerfläche gemietet, weil bei uns der Platz nicht mehr ausreicht“, sagt der Chef des Familienunternehmens.

Zossener Rundschau vom 09. Mai 2020

31 Jan 2020

Einheimsche Wildfrüchte auf der BioFach 2020

Pressemitteilung zur BioFach Nürnberg Halle 6, Stand 178 vom 12. – 15.02.2020

Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH wieder dabei

Einheimsche Wildfrüchte wie Topinambur, Sanddorn und Aronia liegen voll im Trend und sind 4 Tage auf dem Messestand Halle 6 – 178 von Lienig zu sehen.
Bereits seit Anfang 2000 ist das Dabendorfer Unternehmen als ständige Vertretung Brandenburgs auf dieser wichtigsten Bio-Produktmesse vertreten. Das große Interesse von Bio-Herstellern an regionalen Exoten, wie Topinambur, Sanddorn und Aronia steigt von Jahr zu Jahr und zeigt, welche Wertschätzung die regionalen Bio-Früchte von Lienig bei den Produzenten genießen.

13 Jan 2020

Bio-Wildfrüchte treffen Spreewald-Gurken und Meerrettich

Lienig Wildfrucht traditionell auf der Grünen Woche, der weltgrößten Ernährungsschau – dieses Jahr in der neugestalteten Markthalle 1.2

Spreewaldkoch Peter Franke zeigt aus seiner Kräutermanufaktur einzigartige Kreation und alte Rezepte der einheimischen Küche

Die neugestaltete Markthalle 1.2a lockt mit Streetfood und Bio. Am Stand 105 findet man Lienig‘s Bio-Wildfrüchte in idealer Ergänzung mit Spreewälder Gurken und Meerrettich. Umrahmt wird das umfassende Produktangebot von weiteren regionale Früchten und Gemüse wie z.B. Holunder, Moosbeere, Hagebutte, Rote Bete und Karotten.

Pressemitteilung zur Internationalen Grünen Woche Berlin

12 Jan 2020

Verleihung Bio-Grünstempel Zertifikat 2020

Uns wurde bis Anfang 2021 das Bio-Grünstempel Zertifikat verliehen.

Die vielfältige Angebotspalette im Bio- Produktbereich hat die Wahrnehmbarkeit von Ökoprodukten entscheidend verbessert sowie zu einer erhöhten Akzeptanz in einer breiteren Verbraucherschicht geführt. An diesem sensiblen Punkt ist es elementar wichtig, die Glaubwürdigkeit von Bio- Produkten und ihrer Qualität für die VerbraucherInnen zu stärken. Transparenz in Bezug auf die Herkunft von Produkten und Rohstoffen sowie fundierte Kontrollen auf der Basis der VO (EG) Nr. 834/2007 (EG- Bio- Verordnung) und der VO (EG) Nr. 889/2008 leisten einen soliden Beitrag zum Vertrauen in Öko- Produkte. Quelle: www.gruenstempel.de

  Bio-Grünstempel Zertifikat 2020 (deutsch) / Bio-Grünstempel Zertifikat 2020 englisch