Naturprodukte – mit dem besonderen Kick für die Gesundheit

Die Zitrone des Nordens

Der Vitamingehalt der Sanddorn-Beere ist unter den heimischen Früchten unübertroffen, was ihr auch den Beinamen „Zitrone des Nordens“ einbrachte.

Lienig hat durch innovative Fruchtmischungen Sanddorn neuen Verbrauchergruppen zugänglich gemacht. So wurden im unternehmenseigenen Labor trübstabile Fruchtsäfte aus Sanddorn hergestellt, bei denen die sonst üblichen, optisch negativen Ausfällungen des Fruchtfleisches nicht auftreten. Sanddorn ist „ein schlafender Riese, der nur darauf wartet, von der Markenartikelindustrie entdeckt zu werden“.

Das zeichnet die Sanddornprodukte von Lienig aus:

kontrollierter Anbau nach EU Öko.VO 2092/91
einziger Saft mit pflanzlichem Öl
ist besonders reich an Vitamin C
enthält praktisch alle fettlöslichen Vitamine (insbes. A und E)
enthält essentielle Fettsäuren in hohem Maße
Antioxydantien, die Öl- und Saftveränderunge ganz stark bremsen
der Säuregehalt ist hoch, frische Säure, niedriger Spritzanteil für Getränke und Nektare
Produktqualität (nur aus Fruchtfleisch) und bei Bedarf Trubstabilität

Vitamine im Sanddorn

VITAMINE mg mg/100g
Carotin (Provit. A) 0,90 18,70
C 260,00 260,00
E 3,00 18,00
K 0,80 1,28
B 0,05 0,10
P 50,00 250,00
Fruchtsäure 3,40 3,80%
Ölgehalt 2,70 3,50%

Wissenswertes über Sanddorn

Der Sanddorn, (Hippohae rhamnoides)

Er ist weit verbreitet in Zentralasien, wächst überall im gemäßigten, maritimen oder kontinentalen Klima, vorzugsweise auf armen Böden. Ideale Bedingungen, daher auch in der Mark Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Besonderheiten der Pflanze

Es gibt männliche und weibliche Planzen (1:1), Sanddorn steht in Deutschland unter Naturschutz. Charakteristisch sind die dornenreichen, graubraunen, sperrigen Äste und die ab August erscheinenden, korallenroten Beeren.

 

Die Ernte des Sanddorns

Nach dreijähriger Wachstumsphase können die Sanddornbeeren jeweils nur alle zwei Jahre geerntet werden. Die Zweige werden abgeschnitten und in einer Erntemaschine mittels einer Rüttelanlage von den Früchten getrennt. Ganz besonders empfindliche Beerenarten werden samt Zweigen eingefrostet und dann im gefrosteten Zustand abgeschlagen.

 

Sanddorn und die Heilkraft

Die Sanddornbeere gilt in der Volksheilkunde als uraltes, kräftigendes Heilmittel der Volksmedizin (Appetitlosigkeit, Frühjahrsmüdigkeit, Zahnfleischbluten, Wundheilungen, Magengeschwüre, gynäkologische Erkrankungen, Heilung von Hautschäden bei Bestrahlungen und Verbrennungen). Sanddorn findet daher auch zunehmend bei der Herstellung von Arzneimitteln und im Pharmabereich Verwendung.

Bio Sanddornkernöl

Rohstoff          

Samen Hippophae rhamnoides L. - Sanddornsamen

 

Herkunft

Deutschland, kbA

 

Extrakt

Hergestellt auf rein physikalischem Weg mittels Kaltpressung, daher keine Lösungsmittelzusätze, frei von anorganischen Salzen und Schwermetallen, helles, leichtbräunliches, klares Öl

 

Inhaltsstoffe

Enthält 87 % an ungesättigten Fettsäuren, davon 33,5 % Linolsäure (18:2) und 29,5 % Linolensäure (18:3), Omega-3 Fettsäuren, Beta-Caroten, Tocopherole (Vitamin E)

 

Verwendung

In der Pharmazie und in der Kosmetik eingesetzt bei allergischer und unreiner Haut sowie bei Haut, die zu Juckreiz und Trockenheit neigt. Als Lebensmittel, bei Mangel an essentiellen Fettsäuren, zur Regulierung des Fett- und Zellstoffwechsels

 

Natürlichkeit

Dieses Produkt ist ausschließlich aus dem genannten Rohstoff hergestellt, es enthält keine Zusätze oder technischen Hilfsstoffe. Das Produkt ist nach dem Lebensmittelrecht und der aktuellen deutschen Aromenverordnung 100 % natürlich.

 

Haltbarkeit

Auf Grund fehlender nativer Antioxidantien ist das reine Sanddornkernöl nur bei sachgemäßer, kühler Lagerung (möglichst unter Schutzgas) nur begrenzt lagerfähig.

Bio Sanddornfruchtfleischöl

Rohstoff

Hippophae rhamnoides L. - Sanddornbeerenfruchtfleisch,

 

Herkunft

Deutschland, kbA

 

Extrakt

Hergestellt auf rein physikalischem Weg, daher keine Lösungsmittelzusätze, frei von anorganischen Salzen und Schwermetallen, rotes, klares Öl mit sanddorntypischem Geruch

 

Inhaltsstoffe

Enthält 28 % Palmitoleinsäure und ca. 35% Palmitinsäure, welche Komponenten des menschlichen Hautfettes sind, und hat einen natürlichen hohen Gehalt an Beta-Caroten, Tocopherole sowie einfachen und essentiellen Fettsäuren (Omega-3 Fettsäuren)

 

Verwendung

In der Pharmazie zur unterstützenden Behandlung von Haut- und Schleimhautschädigungen, in pflegenden und regenerierenden Kosmetika und in Sonnenschutzpräparaten zur Linderung von Sonnenbrand. Es ist besonders bei trockener und rissiger Haut zu empfehlen. In der Lebensmittelindustrie, zur Verfeinerung von Obstsalaten, Marinaden, Dressing und Joghurt.

 

Natürlichkeit

Dieses Produkt ist ausschließlich aus dem genannten Rohstoff hergestellt, es enthält keinerlei Zusätze. Das Produkt ist nach dem Lebensmittelrecht und der aktuellen deutschen Aromenverordnung 100 % natürlich.

 

Haltbarkeit

Sanddornfruchtfleischöl weist eine gute Stabilität auf und ist bei unangebrochener Verpackung sowie kühler Lagerung ohne Qualitätsverluste mindestens 5 Jahr haltbar.